Spanndecken Auszeichnung für Firma Art Design Hahn

Verbund der Spanndeckenverleger Deutschland lädt Vertreter der Frohnstetter nach Hannover ein


Dunkle Holzdecken, Decken mit Rissen oder unschöne Betondecken: Genau für diese Situationen haben die Stuckateurmeister Michael und Toni Hahn die passende Lösung. Mit ihren Spanndecken unterspannen Sie in der Renovierung und im Neubau bestehende Systeme.

Wie erfolgreich Sie mit Ihrem Spanndecken-System arbeiten, erkannte nun auch der Verbund der Spanndeckenverleger Deutschland. Vor Kurzem hat der Verbund die Stettener Firma in Burgwedel bei Hannover als einen der besten Spanndeckenverleger Deutschlands ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die neben der Firma Art Design Hahn lediglich zehn weitere Betriebe im ganzen Bundesgebiet tragen dürfen. Toni Hahn, der die Auszeichnung in Hannover entgegennahm, zeigte sich im Gespräch mit dem SÜDKURIER sichtlich stolz über die Anerkennung: "Wir sind total happy, dass uns diese hohe Auszeichnung verliehen wurde. Das ist eine Bestätigung für unsere stets professionelle Arbeit."

Wie sich die Geschichte der Firma Art Design Hahn entwickelt hat, war für die Stuckateur-Meister selbst erstaunlich. Dass er mit dem eigentlichen Nischen-Produkt Spanndecke so viel Erfolg haben würden, hätte Michael Hahn nie zu glauben gewagt, als er 1997 das erste Mal Kontakt mit dem Produkt hatte. Heute zählt seine Firma mit mehreren tausend Quadratmetern verlegten Deckenflächen und dutzenden Referenzen zu den Größten in der Branche.

Vorzeigeprojekte im Schwimmbadbau, wie die Therme Erding, die Therme Bad Buchau oder das Badeparadies Titisee und Sinsheim gehören genauso zu den Kunden, wie das Lebensphasenhaus der Uni Tübingen, die Kinderklinik in Reutlingen, das B 10 Aktivhaus der Firma Schwörer in der Weißenhofsiedlung in Stuttgart, das Kundenzentrum der Firma Daimler oder auch die Schlossverwaltung im Schloss Sigmaringen. Durch den Ausbau des Firmenstandorts in Frohnstetten mit einem Musterhaus, setzen sich Michael Hahn und sein Sohn Toni noch deutlicher vom Markt ab.

Bericht Südkurier / Gerd Feuerstein